TERMINE


YASAM SAZMAZER | "Dark Matter"

18. November 2017 bis 28. Januar 2018

Vernissage: Freitag 17. November 2017 | 19:00 Uhr

Grußwort und Ausstellungseröffnung: Hubert P. Klotzeck

Einführende Worte: Sigrid Diewald, Kuratorin der Ausstellung

Künstlergespräch: Freitag, 5.1.2018 | 16.30 Uhr | Führung und Gespräch

 

Der Kunstverein Ingolstadt zeigt in der Ausstellung DARK MATTER fünf Werke aus Yasam Sasmazers „Metanoia“. Die Skulpturen, gleichzeitig schön und düster, machen es dem Betrachter schwer, uninvolviert zu bleiben, da die Figuren ihn in Beschlag zu nehmen scheinen und ihn in ihren Kosmos hineinziehen. Jede Figur kreiert ihren eigenen geschlossenen Raum, der dem Betrachter eine Begegnung mit den eigenen Schat-ten ermöglicht, indem er Voyeur und Zeuge einer inneren Offenbarung wird. Mit dem Titel „Metanoia“ verweist die Bildhauerin auf das psychologische Phänomen und damit auf C. G. Jung. Der Begriff beschreibt den Prozess der Verformung der Psyche als eine Art Selbstheilung während einem psychischen Zusammenbruch oder einer existenziellen Krise – im Sinne eines potenziell produktiven Aktes, durch den Transformation und Wandel stattfinden kann. Dem Konflikt des Künstlers mit dem Thema Schatten, liegt der Prozess des Wachstums und der Transformation an sich, zugrunde. Eine Zeit lang hat Sasmazer Kinder dargestellt – Charaktere, die bereits mit der dunklen Seite der Menschheit in Berührung kamen und in ihrer kindlichen Art unheimlich, merkwürdig reif und wissend scheinen. Die spielerischen Eigenschaften der Charaktere sind in ihrer Arbeit nun verschwunden, die Figuren sind älter geworden und haben ihre Heran-gehensweise und Sicht auf das Leben verändert. Sie begegnen ihren Schatten, konfrontieren sich mit ihnen und kämpfen dagegen an – die Dichotomie zwischen Eltern und Kindern ersetzend. Genauso wie das Konzept „Metanoia“ dank des Elements der inneren Transformation eine positive Konnotation mit Jung herstellt, sind die Figuren, während sie sich mit ihren dunklen Schatten auseinandersetzen, stark und voller Leben.

Die Künstlerin formt mit ihren Werken den Raum. Nicht nur, dass ihre dreidimen-sionalen Arbeiten eine bestimmte Räumlichkeit abbilden / be- anspruchen / erzeugen, sie integriert den Raum konzeptionell, verändert ihre Arbeiten und passt sie an die jeweiligen Gegebenheiten an. Jede ihrer Ausstellungen ist individuell. Der Zuschauer wird, sobald er den Raum betritt und sich zur Figur positioniert, Teil der Interaktion. Auf der anderen Seite bleibt er ein Außenseiter, da die dargestellten Situationen immer geschlossen sind und die Figuren dem Betrachter abgewandt mit ihren inneren Gedanken beschäftigt scheinen. Daher ist der Besucher ein Voyeur, ein Zeuge eines ambivalenten Aktes, der ihn gleichzeitig anzieht, es ihm aber nicht ermöglicht, Teil des Geschehens zu werden.

 

Yasam Sasmazer

1980 in Istanbul geboren | studierte Bildhauerei an der Mimar Sinan University of Fine Arts Istanbul | nahm bei verschiedenen Ausstellungen u.a. der Biennale teil | ihre Werke sind in vielen internationalen Sammlungen zu nden | die Künstlerin lebt und arbeitet in Istanbul und Berlin

 

2003 B.A. Sculpture, Mimar Sinan Fine Arts University, Istanbul, Türkei

2006 M.A. Sculpture, Mimar Sinan Fine Arts University, Istanbul, Türkei

 

Öffnungszeiten

Freitag, Samstag, Sonntag und Feiertage 12.00 – 18.00 Uhr

geschlossen am 24.12.2017

Eintritt 2,- €

Schul- und Gruppenführungen nach Absprache 

 


NACHT DER MUSEEN | „offenlassen II“ 

9. September 2017 | 19:00 bis 24:00 Uhr

Vorplatz, Foyer und Galerie des Kunstvereins im Theater

 

Herzliche Einladung zur Nacht der Museen am 9. September im Kunstverein Ingolstadt.

Zum Jahrestag der Apollo11 Mission werden die Künstler Cendra Polsner (Eichstätt) und ADHB_sync (Bernhard Hollinger & Denis Androic, Amsterdam) ihre soundtechnischen und audivisuellen Feststoffraketen im Kunstverein Ingolstadt zünden und die Räume des Kunstvereins dem Irdischen entrücken. Es darf getanzt, bestaunt und geträumt werden und wir irdischen Seefahrer dürfen für ein paar Stunden die Schwerkraft vergessen ... wir freuen uns auf euch!


Brenn Punkte für Akupunkteure und Actor

Die Brennnessel (Urtica dioica) – eine Analogie.

Initiiert von Anja Schoeller

 

Brennpunkt 1.1 | Freitag 18.08.17 | 15:00-18:00

Brennpunkt 1.2 | Samstag 19.08.2017 | 15:00-18:00

 

Die Teilnahme ist kostenlos, Teilnehmerzahl pro "Brennpunkt" max. 15 Personen. 

 

Anmeldungen bitte per e-mail unter: info@kunstverein-ingolstadt.de 


Vortrag von Prof. Hans Klumpp

Sonntag 14. Mai 2017 | 19:00 Uhr

Museum für Konkrete Kunst

 

Das Architekturforum des Kunstvereins Ingolstadt lädt regelmäßig an wechselnden Orten zu Werkvorträgen von herausra-genden Architekten ein. Die Einladung an Herrn Prof. Hans Klumpp ergibt sich dieses Mal auch inhaltlich in Zusammenhang mit seiner Tätigkeit im Gestaltungsbeirat der Stadt Ingolstadt. Prof. Hans Klumpp ist seit 2012 als Mitglied des Gestaltungsbeirats der Stadt Ingolstadt. Für den Vortrag konnten wir das Museum für konkrete Kunst als Veranstaltungsort gewinnen. 

 

Darüber hinaus haben sich die Freunde des Museums für Konkrete Kunst und Design bereit erklärt, im Anschluss zu einem Umtrunk einzuladen. 

 

In seinem Abendvortrag wird Prof. Klumpp in sein langjähriges Schaffen Einblick geben und bedeutende Bauten, die er mit seinem Stuttgarter Büro realisiert hat, vorstellen.

 

Hans Klumpp absolvierte sein Architekturstudium an der Universität Stuttgart und gründete dort 1977 sein eigenes Büro. Seit 1990 ist er Professor für Entwerfen, Baukonstruktion und Gebäudelehre an der Stuttgarter Hochschule für Technik. Seit 2006 besteht das Büro Klumpp + Klumpp. Er hat sich mit zahlreichen öffentlichen Bauwerken einen Namen gemacht und ist bekannt für seine klare Formensprache. Für die Musikschule in Ebersbach bekam das Büro beispielsweise 2014 die renommierte Hugo-Häring-Auszeichnung. 

 

2 0 1 7


Filmabend | „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“

Donnerstag 27.04.2017 | 19:00 Uhr

Kunstverein Ingolstadt, Galerie im Theater, Schlosslände 1.

 

 

Liebe Kunstvereinsmitglieder und alle

die Freude am Mit- und Vordenken haben, 

wir laden herzlich ein zu einem gemütli-chen Filmabend und anschließendem Gespräch. Bringt Eure Freunde mit! Der Eintritt ist frei!

 

 

Info: www.tomorrow-derfilm.de


Künstlerführung durch die aktuelle Ausstellung von Michael Hirschbichler

Mittwoch 12. April 2017 | 19:00 Uhr

 

Am Mittwoch, den 12. April 2017 führt der in Zürich beheimatete Künstler Michael Hirschbichler (*1983) alle Interessierten ab 19.00 Uhr durch seine derzeitige Ausstellung in den Räumen des Kunstvereins Ingolstadt. Die Werkschau mit dem Titel CHIAROSCURO zeigt Objekte, Rauminstallationen, Fotografien und außerdem Auszüge aus dem lyrischen Schaffen des studierten Architekten und Philosophen, der sich nach seiner Ausbildung jedoch gänzlich der Kunst verschrieb.


Michael Hirschbichler | "Chiaroscuro"

 

18. März 2017 - 30. April 2017

Vernissage | Freitag 17. März 2017 | 19:00

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt


Wolfgang Stehle | "Tagundnachtgleiche"

 

10. Dezember 2016 - 22. Januar 2017

Vernissage | 9. Dezember 2016 | 19:00

Künstlergespräch | 15. Januar 2017 | 16:30

Galerie im Theater, Schlosslände 1,

85049 Ingolstadt


 

URBANE AKUPUNKTUR 

Herbst 2017

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

 



2 0 1 2  -  2 0 1 6

 

10. Dezember 2016 - 22. Januar 2017

Wolfgang Stehle | "Tagundnachtgleiche"

Vernissage | 9. Dezember 2016 | 19:00

Künstlergespräch | 15. Januar 2017 | 16:30

Galerie im Theater, Schlosslände 1,

85049 Ingolstadt

 

10. September 2016 | 18:00 bis 24:00 Uhr

Nacht der Museen | "offenlassen" eat . drink . dance . art . screen

Der Kunstverein Ingolstadt lässt an diesem Abend seine Türen offen. 

Wir laden ein zu Drinks, Essen, Kurzfilm, Performance, Kunst und Tanz

Gesang & Performance  Almut Kühne, Berlin

Dance | stadl.gold

Kunstinstallation | David Böhm & stadl.gold

 

22. Mai 2016, 18:00 Uhr

Finissage und Filmabend zu "Ingolstadt - Ich kann Dich sehen"

Filmvorführung "The Human Scale" mit anschließender Diskussion

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

 

21. April 2016 | 19:00 Uhr

Ingolstadt - ICH KANN DICH SEHEN

Ausstellungseröffnung

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 22. 04 - 22.05.2016

 

2 0 1 5

 

10. Dezember 2015, 18 Uhr

AUF SCHNELL. UND DIE ACHTZIG

Ausstellungseröffnung und Empfang 

anlässlich des 80. Geburtstags von Peter Schnell

Arbeiten von Gerda Biernath, Ludwig Hauser, Thomas Neumaier,

Juliane Schölß, Babette Ueberschär

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 11. Dezember 2015 - 17. Januar 2016 

 

8. Mai 2015, 19 Uhr 

Gaby Taplick - Uferlos umflutend steigt der Breitengrad

Ausstellungseröffnung 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 9. Mai - 19. Juli 2015 

 

26. März 2015, 19 Uhr 

leer + GUT - Zwischennutzung einen Raum geben

Diskussion zum Umgang mit städtischen Leerständen

Podium: Klaus Overmeyer, Oliver Hasemann, Bernd Wölfl, Karl Heigl, Arthur Korndörfer, Ulrike Brand | Moderation: Chris Neuburger, C. Alexander Häusler 

Architekturforum des Kunstvereins Ingolstadt e.V.  

Donaustr. 11, ehemalige Ganghofersche Buchhandlung, 85049 Ingolstadt

 

22. März 2015, 14.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung Thom Kubli - Black Hole Horizon 

mit Marcel Aigner-Spisak, Kurator der Ausstellung

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

19. Februar 2015, 19 Uhr 

Thom Kubli - Black Hole Horizon 

Ausstellungseröffnung 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 20. Februar - 5. April 2015 

 

30. Januar 2015, 18.45 Uhr 

MKK-Lecture: Faltung in der Architektur

Moderation: C. Alexander Häusler

Werkbericht: Prof. Ruth Berktold, YES Architecture 

Veranstaltung des Museums für Konkrete Kunst in Kooperation mit dem Architekturforum 

des Kunstvereins Ingolstadt 

Museum für Konkrete Kunst, Tränktorstraße 6-8, 85049 Ingolstadt

11. Januar 2015, 11 Uhr

 

2 0 1 4

 

Film Live - Helga Fanderl präsentiert eine Auswahl ihrer Filme

Finissage: MARIELUISE FLEISSERS KLEIDER

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

12. Dezember 2014, 19 Uhr

 

Werkvortrag: Palais Mai & Leuschner von Gaudecker

Architekturforum des Kunstvereins Ingolstadt e.V.  

Donaustr. 11, ehemalige Ganghofersche Buchhandlung

5. Dezember 2014, 19 Uhr

 

Werkvortrag: nbundm* & N-V-O Nuyken von Oefele

Architekturforum des Kunstvereins Ingolstadt e.V.  

Donaustr. 11, ehemalige Ganghofersche Buchhandlung

26. November 2014, 19 Uhr

 

Werkvortrag: Fischer Multerer & Hess Talhof Kusmierz

Architekturforum des Kunstvereins Ingolstadt e.V.  

Donaustr. 11, ehemalige Ganghofersche Buchhandlung

22. November 2014, 18 Uhr

 

Helga Fanderl - MARIELUISE FLEISSERS KLEIDER 

Ausstellungseröffnung 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 23. November 2014 - 11. Januar 2015

In Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Stadt Ingolstadt, der Marieluise-Fleißer-Gesellschaft und der Literaturstiftung Bayern 

30. Oktober 2014, 19 Uhr

 

Junge MÜNCHNER 

Eine Werkschau zum angemessenen Bauen

Ausstellungseröffnung des Architekturforums 

Donaustr. 11, ehemalige Ganghofersche Buchhandlung

Öffnungszeiten: Do - Sa, 17 bis 20 Uhr

Ausstellung: bis 30. Dezember 2014

 

30. Oktober 2014, nach Anmeldung

Sprechtag mit Markus Nitschmann 

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Büro Kunstverein Ingolstadt, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Anmeldung: 0151 26467281, nitschmann@rkw-kreativ.de

20. September 2014, 18 Uhr

 

Simona Koch - ORGANISMS 

Ausstellungseröffnung in Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Ingolstadt

im Anschluss: Spielzeiteröffnung des Stadttheaters 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 21. September - 9. November 2014

 

3. Juli 2014, 19 Uhr 

„Der Weg des Westens ist die Kunst“

Ein Vortrag von Reinhard Knodt zur Bedeutung der Kunst 

in Gedenken an Maria Leineweber

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

 

3. Juli 2014, nach Anmeldung

Sprechtag mit Markus Nitschmann 

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Büro Kunstverein Ingolstadt, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Anmeldung: 0151 26467281, nitschmann@rkw-kreativ.de

 

27. Juni 2014, 19 Uhr

"luminous flux" | "warum hast Du mich belogen?"

Fotografische Arbeiten von Silke Bartels und Sebastian Dierksmeier

Ausstellungseröffnung 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 28. Juni - 27. Juli 2014

 

5. Juni 2014, nach Anmeldung

Sprechtag mit Markus Nitschmann 

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Büro Kunstverein Ingolstadt, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Anmeldung: 0151 26467281, nitschmann@rkw-kreativ.de

19. Mai 2014, 19.30 Uhr

 

Vorsicht Falle! Der Handelspakt zwischen Europa und den USA (TTIP)

Vortrag mit Harald Klimenta (Attac)

KEB-Saal, Hieronymusgasse 3, 85049 Ingolstadt

Veranstalter: Attac Ingolstadt, BUND Ingolstadt, Kunstverein Ingolstadt, Katholische Erwachsenenbildung Ingolstadt

30. April 2014 - VERSCHOBEN - neuer Zeitpunkt wird noch bekanntgegeben  

Gaby Taplick - Neue Arbeiten 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 1. Mai - 13. Juni 2014

 

28. Februar 2014, nach Anmeldung

Sprechtag mit Jürgen Enninger 

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Büro Kunstverein Ingolstadt, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Anmeldung: 0151 26467288, enninger@rkw-kreativ.de

 

21. Februar 2014, 19 Uhr

Aktuelle Architektur Oberbayern 

Ausstellungseröffnung des architekturforums

Donaustr. 11, 85049 Ingolstadt 

Ausstellung: 22. Februar - 27. April 2014

 

20. Februar 2014, 18 Uhr 

Adib Fricke: Bedeutungslabor

Ausstellungseröffnung

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 21. Februar - 20. April 2014 

bedeutungslabor.com

 

31. Januar 2014, 19 Uhr

Wuchernde Pflanzenwelten und andere Gemeinschaftsbilder

Arbeiten von Schülern entstanden in einem Malerei-Workshop mit Frieda Knapp 

Ausstellungseröffnung 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 31. Januar - 9. Februar 2014

 

26. Januar 2014, 16 Uhr

Finissage Aldona Kut

Tanzperformance „If you see something, say something“

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Pressemitteilung

 

2 0 1 3

 

7. November 2013, 19.30 Uhr

Aldona Kut: Nomada. Anthropologie des Ortes

Ausstellungseröffnung

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Ausstellung: 8. November 2013 - 26. Januar 2014

 

 

14. September 2013, ca. 21 UhrNacht der Museen: 

Helga Fanderl. FILM AUF SICHTBETON. 

Außenraum der Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

26. Juli 2013, 16.30 Uhr

Architekturforum: Vernissage Architektur-Schaufenster

Donaustr. 11, 85049 Ingolstadt

 

8. Juni 2013, 20 Uhr

LiteraLoungeSpecial: Im Dickicht der Stadt. Literarisches zur bewegten Stadt. Kooperationsveranstaltung mit dem Stadttheater Ingolstadt 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Rahmenprogramm Urban Transition

 

12. Mai 2013, 16 Uhr

Videokunst und Experimente. Kooperationsveranstaltung mit dem Internationalen Kurzfilmfestival 20min|max, Kurzfilme und Diskussion 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Rahmenprogramm Urban Transition

 

28. April 2013, 16 Uhr

Themenführung durch die Ausstellung Urban Transition mit der Kuratorin Bettina Reinisch

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

 

18. April 2013, 19 Uhr 

Urban Transition - Wege durch die Stadt 

Videokunst (von Heike Baranowsky, Daniel Burkhardt, Jörg Herold, Mischa Kuball, Angela Melitopoulos, Jan Verbeek)

Ausstellungseröffnung 

Begrüßung: Sigrid Diewald, 2. Vorsitzende Kunstverein Ingolstadt, Bettina Reinisch, Kuratorin

Einführung: Dr. Söke Dinkla, Kunstwissenschaftlerin, Duisburg 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

 

11. März 2013, nach Anmeldung 

Sprechtag mit Jürgen Enninger 

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Büro Kunstverein Ingolstadt, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Anmeldung: 0151 26467288, enninger@rkw-kreativ.de

 

24. Februar 2013, 15 Uhr 

öffentliche Führung durch die Ausstellung Ränder 

mit dem Kurator Thomas Neumaier 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

 

27. Januar 2013, 15 Uhr 

öffentliche Führung durch die Ausstellung Ränder 

mit dem Kurator Thomas Neumaier 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

 

18. Januar 2013, 18 Uhr

Benoît Félix - Ränder

Ausstellungseröffnung 

Begrüßung: Dr. Christine Fuchs

Einführung: Thomas Neumaier, Kurator der Ausstellung

Der Künstler ist anwesend. 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Pressemitteilung

 

2 0 1 2

 

15. Dezember 2012, 16 Uhr

„Wenn die Pflanzen noch schlafen, ist es schwierig …“

Wie Bilder entstehen, über Blüten und Farben und welchen Geheimnissen die Malerei sonst noch nachgeht - Künstlergespräch mit Frieda Knapp im Kunstverein Ingolstadt

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Pressemitteilung

 

21. November 2012, nach Anmeldung 

Sprechtag mit Jürgen Enninger, 

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Büro Kunstverein Ingolstadt (Eingang Galerie im Theater), Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Anmeldung: 0151 26467288, enninger@rkw-kreativ.de

 

08. November 2012, 19.30 Uhr 

Urban Gardening – Neue Verbindungen zwischen Kunst und Subsistenz?

Dr. Christa Müller, Soziologin, München

Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion 

in Zusammenarbeit mit dem Referat für Kultur, Schule und Jugend, dem Referat für Stadtentwicklung und Baurecht der Stadt Ingolstadt und dem BUND Naturschutz Ingolstadt 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

 

26. Oktober 2012, 18 Uhr

Frieda Knapp - Malerei

Das geheime Leben der Pflanzen 

Ausstellungseröffnung

Begrüßung: Dr. Christine Fuchs

Einführung: Dr. Catherine Nichols, Berlin

Die Künstlerin Frieda Knapp ist anwesend. 

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

 

26. September 2012, nach Anmeldung (bereits ausgebucht) 

Sprechtag mit Jürgen Enninger, 

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Büro Kunstverein Ingolstadt, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Anmeldung: 0151 26467288, enninger@rkw-kreativ.de

 

18. Juli 2012, nach Anmeldung 

Sprechtag mit Jürgen Enninger, 

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Büro Kunstverein Ingolstadt, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Anmeldung: 0151 26467288, enninger@rkw-kreativ.de

 

28. Mai 2012, 11 Uhr

Finissage - Ludwig Wittgenstein. Verortungen eines Genies

Szenische Annäherung von und mit Falco Blome: Ludwig Wittgenstein. Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen. Falco Blome (*1974 in Bremen) studierte Germanistik und Theaterwissenschaften an der LMU München. Am Theater Ingolstadt ist er als Regisseur tätig und war jahrelang im Leitungsteam der Experimentalbühne "Kleines Haus extra" tätig, dessen Gesicht er wesentlich prägte. 

 

22. April 2012, 14 Uhr

Festakt anlässlich des 90. Geburtstages von Prof. Hardt-Waltherr Hämer. Grußwort: Dr. Alfred Lehmann, OB der Stadt Ingolstadt. Laudation: Dr. Manfred Sack, Journalist aus Hamburg. Theaterwelten: Prof. Horst Birr, Architekt aus Berlin. Jazzimprovisationen: Stefan Holstein, Klarinette/Saxophon und Uli Fiedler, Kontrabass.

Foyer des Stadttheaters Ingolstadt, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Hardt-Waltherr Hämer - Bild

 

21. April 2012, 10 - 13 Uhr

"Ich bin meine Welt" Workshop: Schüler treffen Wittgenstein

In der Ausstellung "Ludwig Wittgenstein - Verortungen eines Genies" findet ein Gespräch über Philosophie und Wittgenstein mit Ingolstädter Schülerinnen und Schülern statt. Begleitet wird der Workshop von Dr. Peter Degen, Lehrer am Gnadenthal Gymnasium Ingolstadt und Mitglied der Österreichischen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft. Einführung in die Ausstellung: Dr. Christine Fuchs, Vorsitzende des Kunstvereins Ingolstadt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung: christine.fuchs@ingolstadt.de, 0841-305 1866

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Informationen

 

20. April 2012, 19 Uhr >>> Verschoben auf 4. Mai 2012, 19 Uhr

Szenische Annäherung von und mit Falco Blome: Ludwig Wittgenstein. Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen.

Galerie im Theater, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

 

18. April 2012, 19:30 Uhr

Creative Wednesday

Eine Veranstaltung des Regionalbüros Bayern des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschafts des Bundes, dem Kulturreferat Ingolstadt und der IFG Ingolstadt. Auf dem Creative Wednesday präsentieren Kultur- und Kreativschaffende in Kurzvorträgen ihre Unternehmen, Projekte, Ideen – Ergebnisse ihrer Arbeit, aber auch den Weg dorthin.

Werkstatt / Junges Theater - Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Anmeldung bis zum 16. April: bayern@rkw-kreativ.de

 

 

Regelmäßig finden Beratungstermine mit Jürgen Enninger, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, statt.

Büro Kunstverein Ingolstadt, Schlosslände 1, 85049 Ingolstadt

Anmeldung: 0151 26467288, enninger@rkw-kreativ.de